Katholische Kita erhält Gütesiegel Buchkindergarten für hervorragende Leseförderung

Lesebegeisterung von klein auf: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Bibliotheksverband haben die Kita Mariae Heimsuchung mit dem Gütesiegel Buchkindergarten für ihr Engagement in der frühkindlichen Leseförderung ausgezeichnet.

Das Gütesiegel Buchkindergarten honoriert Betreuungseinrichtungen, in denen frühe kindliche Erfahrungen rund ums Erzählen, Reimen und Lesen ein Schwerpunkt des pädagogischen Konzepts sind. Buchkindergärten legen Wert auf regelmäßiges Vorlesen, einen vielseitigen Umgang mit Büchern, eine altersgerechte Medienbildung und bringen Kinder mit Leseorten wie Buchhandlungen oder Bibliotheken in Kontakt.

Die Laubenheimer Kita besitzt eine umfangreiche eigene Bibliothek, arbeitet aber auch intensiv mit der Katholischen Öffentlichen Bibliothek zusammen. Die Einrichtung überzeugte mit ihrem Konzept, das Bilderbuch in den Mittelpunkt der medienpädagogischen Arbeit zu stellen und mit verschiedenen Bildungsbereichen zu verknüpfen. Im Jahr 2018 hatte die katholische Kita für ihre vorbildliche Leseförderung schon den Deutschen Lesepreis der Stiftung Lesen in Empfang nehmen dürfen.

Insgesamt erhalten 208 Kindergärten in ganz Deutschland – davon 9 Kitas in Rheinland-Pfalz – das Gütesiegel Buchkindergarten für ihren besonderen Einsatz, Kinder früh für Geschichten und Sprache zu begeistern. 820 Einrichtungen hatten sich für die Auszeichnung beworben.

Schirmherr des Gütesiegels Buchkindergarten, das am 18.10. im Rahmen der Buchmesse in Frankfurt übergeben wurde, ist der Kinderbuchautor und Illustrator Paul Maar.

Weitere Informationen sind auf der Website www.guetesiegel-buchkindergarten.de abrufbar.

Informationen zur Leseförderung in unserer Kita unter Kompetenzen/Medienpädagogik